Ein Umzug nach Leipzig – das „neue Berlin“ stellt sich vor

Leipzig ist das neue Berlin – so hört man. Während in Berlin Mieten und Immobilienpreise rasant gestiegen sind und es so gerade für Menschen mit kleinem Geldbeutel immer schwieriger wird, sich in der Hauptstadt ein Leben aufzubauen, bietet Leipzig das, was man in Berlin noch vor einigen Jahren fand: viel freistehenden Wohnraum, relativ günstige Miet- und Immobilienpreise. Das wiederum lockt vor allem Studenten, Künstler und Kulturschaffende in die ostdeutsche Großstadt, so dass sich hier in den letzten Jahren eine lebhafte Kreativszene entwickelt hat.

Leipzig gehörte in den letzten Jahren zu den Städten in Deutschland mit dem größten Bevölkerungszuwachs. Wenn es auch dich nach Leipzig zieht – sei es zum Studieren oder wegen eines neuen Jobs, alleine oder mit Familie – haben wir die besten Tipps für dich für einen gelungenen Start in deiner neuen Heimat.

Leipzig im Faktencheck

  • Einwohner: 582.000
  • Fläche: 297,8 Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 1954 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Erstmals urkundlich erwähnt: 1015

Leipzig gehört aktuell zu den deutschen Städten mit dem größten Bevölkerungszuwachs.

Leipzig gehört zu den Städten mit einer der längsten Messetraditionen weltweit. Zudem ist die Stadt ein historisches Zentrum des Buchdrucks und Buchhandels. Kein Wunder also, dass gerade die Leipziger Buchmesse sich großer Beliebtheit erfreut und jährlich tausende Menschen aus aller Welt anlockt.

Wohnen und arbeiten in Leipzig

Eine Wohnung zu finden gestaltet sich in Leipzig noch nicht so schwierig wie in anderen deutschen Großstädten. Mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 8,91 € pro Quadratmeter haben auch in der ostdeutschen Metropole die Preise ordentlich angezogen, doch sind die Lebenshaltungskosten noch immer günstiger als in vielen anderen Regionen. Und je nach Stadtteil kann man tatsächlich noch recht günstig wohnen. Richtung Zentrum wird es dann immer teuer.

Wichtige Arbeitgeber in Leipzig

Man liest immer wieder, dass die Arbeitslosenquote in Leipzig in den letzten Jahren gesunken ist. Und tatsächlich liegt die Arbeitslosenquote im April 2019 bei „nur“ 6,3 Prozent. Damit ist sie jedoch immer noch deutlich höher als in vielen anderen Regionen Deutschlands. Doch auch in Leipzig scheint sich hier ein positiver Trend abzuzeichnen und die Messestadt weckt zunehmend das Interesse größerer Arbeitgeber. So hat sich mit dem BMW Group Werk eine der modernsten und nachhaltigsten Fabriken der Automobilindustrie hier angesiedelt. Und auch Amazon, DHL und die Lufthansa haben Leipzig als Wirtschaftsstandort für sich entdeckt.

Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber ist die Leipziger Uniklinik. Zum Universitätsklinikum Leipzig gehören 26 Kliniken und Polikliniken, sowie sieben Institute und elf unterschiedliche Abteilungen.

Und auch der internationale Leipziger Flughafen ist ein wichtiger Arbeitgeber für die Stadt und die Region.

Ämter und Formalitäten

Wie bundesweit üblich, muss man sich auch nach seinem Umzug nach Leipzig binnen einer Frist von zwei Wochen am neuen Wohnort anmelden. Die Anmeldung bzw. Ummeldung erfolgt im Bürgeramt. Neben dem Anmeldeformularbenötigt man einen gültigen Personalausweis oder Reisepass sowie eine schriftliche Bestätigung des Wohnungsgebers über den Umzug in die neue Wohnung. Bei Familien genügt es, wenn ein volljähriges Familienmitglied die verlangten Dokumente beim Bürgeramt vorlegt.

Die Anmeldung kann unabhängig vom genauen Wohnort in Leipzig an jedem der Leipziger Bürgerämter vorgenommen werden. Vorab kann man sich auf der Internetseite der Stadt Leipzig über die aktuellen Wartezeiten in den einzelnen Bürgerämter informieren.

Studieren in Leipzig

Vor allem immer mehr Studierende entdecken Leipzig als attraktive Wahlheimat. Von A wie Afrikastudien bis Z wie Zahnmedizin – die Leipziger Universität und die Hochschulen bieten ein breites Spektrum bei der Fächerwahl. 14 Hochschulen und drei hochschulähnliche Einrichtungen findest du in Leipzig. Kein Wunder, dass Leipzig zu den beliebtesten Universitätsstädten in Deutschland gehört. Rund 40.000 Studierende gibt es in der Stadt. Damit machen die Studierenden etwa sieben Prozent der Gesamtbevölkerung von Leipzig aus. Dementsprechend ist auch das Leben in der Stadt studentisch geprägt und von Clubs und Cafés bis hin zu allerhand Studentenrabatten in verschiedenen Geschäften gibt es hier besondere attraktive Angebote und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung für Studierende. Zudem hat Leipzig als Universitätsstadt eine lange Tradition und wer zum Studium nach Leipzig zieht, reiht sich ein in eine Riege großer Namen wie Goethe, Lessing und Klopstock.

Universität Leipzig

1409 wurde die Alma mater Lipsiensis gegründet. Damit handelt es sich bei der Leipziger Universität um eine echte Traditionsuni. Sie verfügt aktuell über 14 Fakultäten und 150 Institute. Die einzelnen Fakultäten und Institute sind über die Stadt verteilt, was zum besonderen studentischen Flair von Leipzig beiträgt. Bei aller Tradition ist das, was die Alma mater heute bietet, hochmodern. Online-Lernportale, eine Hauptbibliothek, die 24 Stunden geöffnet hat, eine Mensa die auf Nachhaltigkeit setzt: die Universität Leipzig geht mit der Zeit.

Weitere Hochschulen in Leipzig

  • In einer Buchdrucker- und Buchhandelsstadt wie Leipzig darf eine Hochschule für Grafik natürlich nicht fehlen. Die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig blickt wie die Leipziger Universität auf eine lange Tradition zurück. Sie wurde bereits 1764 gegründet. Damit gehört sie zu den ältesten Kunstakademien in Deutschland. An der HGB stehen die vier Studiengänge Malerei und Grafik, Buchkunst und Grafik-Design, Fotografie und Medienkunst zur Auswahl. Hier studieren etwa 600 Studenten, woraus sich eine recht „familiäre“ Atmosphäre an der Hochschule ergibt.
  • Neueren Jahrgangs ist die Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur. 1992 wurde sie als Hochschule der angewandten Wissenschaften gegründet. Sie gehört mit gut 6.000 Studierenden inzwischen zu den größten Fachhochschulen in Deutschland.
  • 1843 gründete Felix Mendelssohn Bartholdy ein Konservatorium in Leipzig. Dieses Konservatorium war die erste Einrichtung für eine höhere musikalische Bildung in Deutschland. Inzwischen nennt sich das Konservatorium Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy und bietet ein Ausbildungsspektrum von Klassik bis Popmusik, von Schauspiel bis Dramaturgie.

Dies waren nur drei Beispiele für das rege Bildungsangebot der Stadt Leipzig. Des Weiteren finden sich staatliche und private Hochschulen und Bildungseinrichtungen mit zum Teil sehr spezialisiertem Angebot oder auch mit regelrechten Nischenfächern wie Gamedesign. Auffällig ist, dass besonders die kreativen Fachrichtungen stark vertreten sind.

Kunstszene Leipzig

A propos kreativ – die Leipziger Kunstszene ist in jedem Fall erwähnenswert. Vor allem der Künstler Neo Rauch wurde zum Wegbereiter der Neuen Leipziger Schule. Kein Wunder, dass nach der Wende rasch eine große Euphorie, ein regelrechter Hype um die Leipziger Kunstszene entstand. Wenn wir über Leipzig sprechen, müssen wir auch über Kunst reden. Ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für die Leipziger Kreativszene ist die Alte Baumwollspinnerei, deren Atelierpotential ebenfalls Neo Rauch erkannte. In der Spinnerei ist die Dichte an Galerien und Kunstschaffenden besonders hoch. Ateliers, Galerien, Start-Ups, Kunsthandel und Kunsthandwerk sind hier angesiedelt, liefern sich gegenseitig Inspiration und schmoren zugleich ein wenig im eigenen Saft. Doch gibt es vielversprechende Anläufe nicht nur von der Hochschule für Grafik und Buchkunst, der Leipziger Kunstszene auf internationales Parkett zu führen. Wenig bekannt ist bisher, dass Leipzig auch einige interessante junge Fotografen hervorgebracht hat.

Leipzig

Leipzig mit Kind und Kegel

Wer mit seiner Familie nach Leipzig zieht, macht sich besondere Gedanken darüber, ob sich die Kinder in der neuen Heimat wohl fühlen werden, ob es zuverlässige Betreuungsmöglichkeiten, gute Schulen und Kindergärten gibt. Kurz gesagt: Leipzig ist eine Stadt, in der man sich auch als Familie gut niederlassen kann. Im Vergleich der Bundesländer liegen Sachsens Schüler bildungstechnisch seit Jahren ganz weit vorne. Gute Schulen lassen sich demnach relativ problemlos finden. Und auch das Kinderbetreuungsangebot ist in Leipzig gut aufgestellt. Für die Freizeitgestaltung ist Leipzig für Familien ebenfalls attraktiv – denn man ist nicht nur schnell im Grünen, auch in der Stadt gibt es ein großes und zum Teil sehr besonderes Freizeitangebot für Kinder – so den pädagogisch betreuten Bauspielplatz, das offene Spielzimmer für kalte Regentage, Vorlesenachmittage in der Umweltbibliothek, die Erfinderkinder-Nachmittage in der Spittastraße, den Modellbaupark, Kindercafés, Seifenkistenrennen, das BELANTIS AbenteuerReich, das Kindermuseum UNIKATUM, das Puppentheater Sterntaler, das Schreberbad und vieles, vieles mehr.

Einleben in der neuen Stadt

Ihren Namen verdankt die Stadt Leipzig den Lindenbäumen. In der ersten Erwähnung der Stadt, sprach Bischof und Geschichtsschreiber Thietmar von Merseburg von der urbs Libzi, der Stadt der Linden. Und noch heute zeichnet sich Leipzig durch viel Grün aus und ist für viele ein idyllisches Plätzchen, dass das Beste vom Großstadtleben und Nähe zur Natur vereint. Überhaupt scheint Leipzig einige Gegensätze perfekt zu verbinden. Denn neben Stadt und Natur treffen hier Tradition und modernes urbanes Leben, sächsische Gemütlichkeit und Weltoffenheit, klassische Musik und Electrobeats, Eckkneipe und Sternerestaurant aufeinander. Leipzig ist ein Wohlfühlort. Hier ist für jedes Gemüt und jede Vorliebe etwas dabei. Wer in Leipzig schnell Anschluss finden will, der verbindet dies gerne mit seinen Vorlieben für die individuelle Freizeitgestaltung – Sportverein, Ehrenamt, Kulturclub, Musikgruppe – in Leipzig findest du ein breites Angebot, um deinen Hobbys nachzugehen und dabei Freundschaften zu knüpfen.

Freizeitmöglichkeiten in Leipzig

Ein entspannter Museumsbesuch? Das klassische Konzert? Theater oder Kabarett? Oder powerst du dich in deiner Freizeit lieber beim Sport aus – zum Beispiel beim Paddeln auf dem Fluss? Du hast Kinder und die gehen gerne einmal in den Zoo? Sobald das Wochenende naht zieht es dich ins Grüne – an Seen oder in den Wald? Oder du feierst lieber die Nächte durch im angesagten Szeneclub? In Leipzig ist all das möglich. Es gibt kaum etwas, das es nicht gibt. Die Stadt bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Singles, Paare, Familien mit Kindern, Naturliebhaber, Kulturgenießer, Sportbegeisterte und Naturliebhaber. Als wichtige Anlaufpunkte zur Freizeitgestaltung seien hier nur ein paar Beispiele aufgezählt:

  • Als Neuling in Leipzig sollte man sich zumindest einmal die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vornehmen. Dazu gehören das Alte Rathaus, die Red Bull Arena, das City-Hochhaus mit Aussichtsplattform, der Stadthafen, die Mädler Passage, die Nikolaikirche, die Thomaskirche und natürlich das wohl beliebteste Leipziger Postkartenmotiv – das Völkerschlachtdenkmal und FORUM 1813.
  • Für Museumsbesuche eignen sich zunächst die bekannten Museen wie das Museum für Völkerkunde oder das Museum der bildenden Künste. Das Stadtgeschichtliche Museum gibt einen guten Überblick über die Geschichte der neuen Heimat. Echte Museumsliebhaber können in Leipzig zudem viele interessante kleinere Ausstellungen und Galerien entdecken.
  • Für Kulturfreunde lohnt sich immer ein Besuch der Leipziger Oper, die mit ihrer 300jährigen Tradition Spielstätte für international bekannte Solisten und Ensemble ist. Schöne Konzerte gibt auch das Gewandhausorchester, das seinen Sitz direkt gegenüber der Oper hat. Für Theaterbesuche lohnt sich das Leipziger Stadttheater. Ein kleiner Geheimtipp ist wohl die in der Südvorstadt gelegene na To. Sie ist das älteste Kulturzentrum Leipzigs in freier Trägerschaft und ein soziokulturelles Zentrum für experimentellen Jazz, freies Theater, Performances und Musik unterschiedlichster Richtungen.
  • Naturliebhaber kommen im Leipziger Zoo, im Wildpark, im Rosental und ja, auch auf dem parkähnlich angelegten Südfriedhof auf ihre Kosten. Schöne Spaziergänge kann man auch entlang des Karl-Heine-Kanals oder im Clara-Zetkin-Park machen.
  • Natürlich verfügt Leipzig über zahlreiche Sportvereine und die meisten Trendsportarten sind in der Großstadt vertreten. Durch den Leipziger Stadthafen und die Nähe zu Seen und Flüssen, kann man hier zudem vor allem in den Sommermonaten ganz großartig unterschiedlichsten Wassersportarten frönen. Freunde des Wassersports finden zum Beispiel direkt am Leipziger Stadthafen die Möglichkeit für Kanu- und Paddeltouren.
  • Wer abends nicht ins Kino, Theater oder Konzert möchte, aber auch nicht daheim auf dem Sofa sitzen will, findet im Leipziger Süden, in der Karl-Liebknecht-Straße – auch liebevoll KarLi genannt – jede Menge Bars, Cafés und Kneipen. Auch die Karl-Heine-Straße ist eine regelrechte Szenemeile mit Restaurants und außergewöhnlichen Geschäften.

In Leipzig unterwegs

Verkehrstechnisch ist Leipzig gut aufgestellt. Drei Autobahnen, ein internationaler Flughafen und ein großer Bahnhof sorgen für genügend Anbindungen zur „Außenwelt“ und für genügend Möglichkeiten in die Stadt und aus der Stadt zu kommen. Auch bei kürzeren Strecken entpuppt sich die Leipziger Infrastruktur als ausgezeichnet. Das S-Bahn-Netz ist dicht ausgebaut und auch mit den Bussen kommt man gut von einem Stadtteil in den nächsten.

Leipziger Klima

Leipzig bleibt von den typischen klimatischen Großstadtproblemen nicht verschont. Das Klima in der Stadt unterscheidet sich von dem in der umgebenden freien Landschaft. Versiegelung, dichte Bebauung, viel Beton und Asphalt, große Baumassen – die Stadt heizt sich im Sommer schneller auf und es kann in den Sommermonaten zu stärkeren Wärmebelastungen kommen. Zudem gibt es auch in Leipzig ein wachsendes Verkehrsaufkommen und damit eine stärker werdende Schadstoffemission. Die Stadt wirkt dem mit Maßnahmen wie der sogenannten doppelten Innenentwicklung entgegen. Das bedeutet, dass in Leipzig innerstädtische Flächen nicht nur baulich verplant, sondern auch zur Begrünung genutzt werden. Auf diese Weise soll auch in Hinblick auf das Klima in Leipzig die Lebensqualität im Blick behalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.