Aufräumen beim Umzug – Hartnäckig Flecken und Aufkleber entfernen

Der Umzug ist eine gute Chance, klare Verhältnisse und eine ordentliche Wohnumgebung zu schaffen, doch manche Flecken wollen einfach nicht rausgehen. Hier einige Tipps wie man hartnäckige Flecken beim Umzugs-Großputz behandelt.

Typische Flecken entfernen: Blutflecken

Die Zeit, die man in einer Wohnung gelebt hat, hinterlässt natürlich so ihre Spuren- ob nun Aufkleber an den Wänden, Kaffeeflecken, die sich festgesetzt haben oder vielleicht sogar Blutflecken.

Fakt ist, dass diese Flecken natürlich entfernt werden müssen- ob nun in der alten Wohnung beim Ausräumen oder in der neuen Wohnung, wenn man diese frisch bezieht. Besonders unansehnlich sind vor allem Blutspritzer oder kleine Bluttropfen, wenn sie sich an der Wand bzw. der Tapete befinden. Hier kann man z. B. reinen Alkohol (90%) oder etwas Spiritus auf ein fusselfreies Tuch geben und dann mit diesem sanft den Blutflecken versuchen zu entfernen.

Die Methode funktioniert dann am besten, wenn der Fleck bereits etwas eingetrocknet ist. Damit der Fleck nicht noch mehr verschmiert wird, sollte man nicht zu fest reiben oder gar im Vorfeld den Flecken mit kaltem oder warmem Wasser behandeln.

Sollte der Blutfleck gerade erst frisch entstanden sein, etwa beim Umzug etc., so hilft hier am besten direkt kaltes Wasser- kein warmes Wasser, da es sonst zur Gerinnung kommt. Diese Methode kann auch dann helfen, wenn der Blutfleck sich auf einem Polster oder der Matratze befindet.

Typische Flecken entfernen: Kaffeereste

Weil die o. g. Methoden nicht immer zuverlässig funktionieren, wird nach Stichworten wie “Kaffeeflecken entfernen/Aufkleber Entferner”- häufig gesucht. Tatsächlich gibt es hier zuverlässige Mittel.

Sehr häufig neben Blutflecken sind es vor allem Kaffeeflecken, die schnell eine schöne Tischdecke oder auch die Kleidung aufsuchen. Kaffeeflecken entfernen gelingt am besten mit einem professionellen Mittel.

Auch Kaffeespritzer auf der Tapete sind beispielsweise nicht gerade selten – hier kann man sich z. B, auch mit Rasierschaum versuchen: diesen auf den Fleck auftupfen und etwa eine Viertelstunde lang einwirken lassen, dann mit einem Lappen sanft wegwischen.

Auch Spiritus oder Bleiche können ggf. helfen, indem man sie auf den Flecken sanft aufträgt. Einige Ratgeber schlagen auch chlorhaltige Reinigungsmittel vor, allerdings sind diese eher gesundheits- und umweltschädigend.

Wie dem auch sei – es ist i. d. Regel einfacher und auch zuverlässiger einen professionellen Entferner zu verwenden.

Wie bekommt man eigentlich Aufräumen beim Umzug – Hartnäckig Flecken und Aufkleber entfernenweg?

Diese können sich je nach Untergrund als recht hartnäckig erweisen.

Gerade wenn man Kinder im Haus hat sind es häufig eben diese Klebereste, die weg müssen. Kinder haben die Angewohnheit das Haus oder die Wohnung mit Aufklebern zu verschönern.
Allerdings müssen diese irgendwann mal wieder weg und dann ist die Frage nach einem zuverlässigen Aufkleber-Entferner, der dann am Besten direkt zur Hand ist.

Man denkt häufig, es ist vergleichsweise einfach, Klebereste von Glas oder Plastik zu entfernen- vielleicht mit einem Schaber schnell den Sticker oder auch die Reste entfernen. Aber viele Kleber sind echt gut – was dann später sehr lästig und zeitintensiv werden kann.

Ob nun wasserlöslicher Kleber verwendet und die Stelle mit warmem Wasser eingepinselt werden soll oder ob man es mit einem Haartrockner oder Speiseöl versuchen sollte? Es gibt da eine Menge Tipps, die mehr oder oft auch weniger gut funktionieren.

Meist bleiben nach langem pinseln oder schaben beschädigte Fingernägel und immer noch Reste übrig. Oft wird auch der Untergrund bzw. das Material beschädigt.

Besonders ärgerlich ist es, wenn die Klebeflecken sich auf rauen Flächen, wie etwa einer Raufasertapete befinden. Zuerst kann man versuchen, die Fläche mit warmem Wasser etwas einzuweichen, um den Kleber zu entfernen. Hier allerdings darauf achten, dass man nicht zu viel Wasser verwendet. Falls dies nicht gelingt, bietet der Handel extra Mittel an, um Klebereste von Tapeten zu entfernen. So kann verhindert werden, dass Risse oder Löcher in die Tapete gelangen.

Fazit

Wenn es um hartnäckige Flecken wie Kaffee, Blut oder Klebereste geht, dann ist es eher ratsam zu professionellen Mitteln zu greifen. Nicht immer helfen einfache Hausmittel. Wenn dann alles schön sauber ist, steht so einem Umzug in eine frische und saubere Wohnung nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.