Tipps für die Einweihungsparty in Deiner neuen Wohnung

Wenn der Umzug endlich geschafft ist und Du Dich in Deiner neuen Wohnung eingelebt hast, ist Dir gewiss nach Feiern zumute. Da bietet sich bei einer Einweihungsparty die wunderbare Gelegenheit, mit den neuen Nachbarn auf eine gute Nachbarschaft anzustoßen und so vielleicht direkt neue Freunde zu finden. Außerdem ist eine Einweihungsparty perfekt, um Dich im gleichen Atemzug für die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, die im Rahmen Deines Einzugs vielleicht entstanden sind. Auch wenn Du nur ein paar Straßen weiter gezogen bist, stellt eine Einweihungsparty eine tolle Möglichkeit dar, wie Du Dich bei Deinen Umzugshelfern gebührend für die geleistete Arbeit bedanken kannst. Doch was musst Du beachten, damit Deine Einweihungsparty zum Erfolg wird? Ich verrate Dir nachfolgend, wie Du am besten auf gute Nachbarschaft und Deine neue Wohnung anstoßen kannst.

Wen solltest Du einladen?

Wenn Du in eine völlig neue Stadt gezogen bist, sind es vor allem Deine Nachbarn, die Du zu Deiner Einweihungsparty einladen solltest. Alle Bewohner aus dem ganzen Haus einzuladen, wäre allerdings übertrieben. Beschränke Dich also auf die Nachbarn, die Dir wahrscheinlich am häufigsten über den Weg laufen werden. Natürlich kannst Du neben den Bewohnern Deines Flurs oder Stockwerks auch noch nette Nachbarn von anderen Etagen einladen, wenn diese Dir bereits begegnet sind. Falls Du frisch in ein Einfamilienhaus eingezogen bist, sprichst Du am besten eine Einladung an die Nachbarn aus den umliegenden Häusern aus. Falls nichts gegen ein privates Treffen mit den Kollegen spricht, kannst Du ausgewählte Kollegen gerne einladen. Freunde und Familie aus der Region dürfen bei Deiner Party natürlich auch nicht fehlen.

Vielleicht entscheidest Du Dich aber auch dazu, zwei separate Partys zu veranstalten. Deinen Eltern kannst Du Deine neue Wohnung zum Beispiel auch zu einem anderen Zeitpunkt bei Kaffee und Kuchen zeigen und lädst Sie daher wohlmöglich nicht ein, wenn Du den Einzug mit Deinen Freunden ausgelassen und feucht-fröhlich feiern möchtest. Natürlich sollten die fleißigen Umzugshelfer aus Deinem Freundes- und Bekanntenkreis zu den Ehrengästen bei Deiner Einweihungsparty zählen!

Wann soll Deine Einweihungsparty wo steigen?

Freitag- oder Samstagabend sind ideal für Deine Einweihungsparty, da die meisten Menschen am nächsten Tag frei haben und sich so von den Feierlichkeiten erholen können, bevor die nächste Arbeitswoche startet. Dabei ist Samstag wahrscheinlich der bessere Tag für eine Einweihungsparty, da Du so im Laufe des Tages noch ausreichend Zeit hast, um alle nötigen Besorgungen zu erledigen. Wenn Du lieber zu Kaffee und Kuchen einladen möchtest, um Deinen Umzug zu feiern, dann ist der Sonntagnachmittag eine ebenso gute Wahl. Bei einer Feier in den Abendstunden solltest Du darauf achten, dass die Musik nach 22 Uhr die Zimmerlautstärke nicht überschreitet und Du so nicht gleich Ärger mit Deinen Nachbarn wegen Lärmbelästigung bekommst. Es empfiehlt sich zudem, einen Zettel im Hausflur aufzuhängen, der auf Deine Party verweist. Die Nachbarn, die mit Dir feiern, werden sich natürlich nicht über eine Ruhestörung beschweren. Vielleicht kannst Du jedoch in Erfahrung bringen, ob es auch Nachbarn gibt, die das nicht so locker sehen, um mögliche Probleme von Anfang an zu vermeiden. Falls Du nicht in Deiner Wohnung feiern möchtest und über einen Garten verfügst, bietet sich eine (Grill-)Party draußen an, vor allem natürlich in den warmen Sommermonaten.

Richtig zur Einweihungsparty einladen

Damit Deine Einweihungsparty zum durchschlagenden Erfolg wird, solltest Du Deine Gäste mindestens eine Woche im Voraus einladen. Während Du Deine Freunde und Umzugshelfer auch per WhatsApp, SMS, Telefon, mündlich oder per E-Mail einladen kannst, kommt eine gedruckte Einladung bei Deinen neuen Nachbarn bestimmt sehr gut an. Am besten stellst Du Dich, die anderen Personen und eventuell auch die Haustiere, die zusammen mit Dir in die Wohnung eingezogen sind, kurz vor. Eine Prise Humor und ein nettes Foto von allen Bewohnern kann auf der Einladung nicht schaden. Außerdem sollten die folgenden Informationen enthalten sein:

• Wann die Party steigt (Datum oder Uhrzeit)
• Wo die Einweihungsparty stattfindet (bei Dir in der Wohnung oder im Garten)
• Ob bzw. dass Du für Getränke (und Essen) sorgen wirst
• Ob es sich um eine Mottoparty handelt

Falls Du in der Tat eine Mottoparty planst, weil Halloween oder der nächste Fasching passenderweise kurz bevorstehen, sollten Deine Gäste jedoch frei entscheiden dürfen, ob sie sich verkleiden möchten oder nicht. Während Du Getränke, Dekorationen und vielleicht auch Speisen bereitstellst, die zum Motto der Party passen, darf ein Kostüm keine Pflicht sein.

Für Speis, Trank und Musik sorgen

Essen, Getränke und Musik – neben netten Leuten und guter Laune sind dies die wichtigsten Zutaten für eine gelungene Party. Da die Geschmäcker verschiedenen sind, fährst Du am besten eine Reihe von verschiedenen Partyklassikern auf. Chips, Salzstangen, Gummibärchen, Nudelsalat, Gemüsesticks zum Dippen, Erdnüsse, Kartoffelsalat und Würstchen sowie Baguette und Käse stehen dabei hoch im Kurs. Da Du nicht sicher wissen kannst, ob einer Deiner Gäste nicht doch Vegetarier ist, sollest Du zumindest ein oder zwei vegetarische Optionen bereithalten. Eine Auswahl an Sekt, Bier, Wein und ein paar selbst kreierten Cocktails sorgen zusammen mit Wasser und anderen Softdrinks dafür, dass für das leibliche Wohl Deiner Gäste gesorgt ist. Genügend Servietten, Plastikbesteck und Wegwerfteller solltest Du außerdem zur Hand haben. Gleiches gilt für Papp- oder Plastikbecher. Die Musik darfst Du ebenfalls auf keinen Fall vergessen, um die Stimmung ein wenig anzuheizen. Am besten legst Du Dir bereits vor Deiner Einweihungsparty eine Playlist zurecht, die dann den ganzen Abend im Hintergrund spielen kann. Oder Du fragst einen Freund, ob er für einen Abend DJ spielen möchte. So gelingt Dir Dein Einstand in Deiner neuen Wohnung ganz bestimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.