Mehr Licht: So wird deine neue Wohnung schnell gemütlich

Jeder Umzug ist eine Chance, alles frisch einzurichten und nach deinen Wünschen zu gestalten. Doch selbst wenn die Möbel bereits fertig aufgestellt vom Umzugsteam in der neuen Wohnung auf dich warten, fehlt oft noch das wichtigste Element – die Gemütlichkeit. Wenn ein Raum nicht gemütlich genug ist, kann das an fehlender Beleuchtung, Farben oder dem Ausbleiben von Individualität liegen.

Deine Wohnung, dein Stil

Du magst es so richtig minimalistisch? Dann ist der erste Tag in der neuen Wohnung nach dem Umzug vielleicht der Schönsten für dich. Leere Räume, die darauf warten, aus Mitbringseln in Koffern und Kisten gefüllt zu werden. Ein Traum in Weiß. Aber bereits zum Abend fehlt etwas, denn Beleuchtung braucht wirklich jede Wohnung. Ein intelligentes Beleuchtungskonzept entwirfst du am besten, wenn du die Wohnung ein paar Tage lang bewohnt hast. Bis dahin tun es auch einfache, direkte Leuchtmittel, die du mit wenigen Handgriffen an den Leitungen befestigst.

Jede Wohnung ist anders, denn jeder von uns möchte anders leben. Von der rustikalen Einrichtung mit Eichenmöbeln und Ess-Sitzecke bis zum modernen Loft mit wenig Einrichtung und modernen Stücken ist alles möglich. Gemütlichkeit hängt dennoch oft von unwahrscheinlich vielen Kleinigkeiten ab, an die wir beim Umzug kaum denken.

Checkliste: Diese Dinge dürfen nach dem Umzug nicht im Raum fehlen

  • Licht für alle Bereiche (bspw. mit LED Stuckleisten und Stehlampen)
  • Dekorationen, die deine Wohnung individuell gestalten
  • Zimmerpflanzen und Teppiche
  • Wandgestaltung und Farben
  • Das eine besondere Stück pro Raum

Beleuchtung mit Köpfchen

Niemand von uns zahlt gern horrende Stromrechnungen und nachhaltig ist das auch nicht. Darum solltest du bei der Beleuchtung von Anfang an auf LED setzen. LED Leuchten sind kostensparend, da sie mit weniger Strom so hell werden wie früher die Glühbirne, aber weiter abstrahlen. Weniger Energie, weniger Kosten und mehr beleuchtete Fläche, das klingt doch perfekt.

LED Stuckleisten verleihen deinem Raum zudem ein besonders edles Ambiente. Du kannst dazu LED Lichterketten und Leuchtstreifen rund um den unteren Teil der Stuckleiste verlegen, um indirekte Beleuchtung zu installieren oder Einbauleuchten wie bei einer abgehängten Decke in der Grundfläche der Stuckleiste als direkte Lichtquellen verbauen.

Dekoration und Farbgestaltung

Bunte Wände? Ja bitte! Die Wandgestaltung solltest du dir vornehmen, bevor alle Möbel an ihrem Ort stehen. Besonders beliebt sind aktuell dunklere Farben im Zusammenspiel mit weißen Türrahmen oder weißer Bordüre. Sie lassen sich hervorragend mit weißen Stuckelementen aus Styropor an den Decken und als Rahmen für die Wand kombinieren. Manche Menschen finden einfarbige Wände super. Für alle anderen gibt es Bilder. Häng ein paar Fotos oder Wandbehänge auf, um den Raum lebendiger zu gestalten. Das gilt auch für die weitere Deko. Du liebst Elefanten? Stell doch ein paar davon aus verschiedenen Materialien auf. Oder setz auf Technik und Videogameszenerie.

Das eine besondere Stück

Jeder Innenarchitekt und Designer kennt diesen Trick. Ein Lieblingsstück im Raum macht den Raum zu deinem Wohnort. Wenn du dich mit diesem einen Stück wohlfühlst, ist alles gemütlich. Das kann ein Lieblingssessel sein, aber auch eine Statue, ein schönes Bild, ein Regal oder ein ausgefallener Läufer. Positioniere dieses Stück so, dass du es immer im Blick hast. So wird aus dem neuen Zuhause nach dem Umzug in wenigen Handgriffen dein neues Zuhause, aus dem du gar nicht mehr fort möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.