Glas im Haus verbauen

Beim Hausbau gehört Glas zu den beständigsten Trends. Glas bietet den Immobilienbesitzern eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sowohl Glasfronten, Fassaden, Türen, Fenster als auch Wintergärten sind mit Hilfe von Glas realisierbar. Die Nutzung von Glas bietet diverse Vorteile.

Die Vorteile beim Hausbau mit Glas

Wenn sich Hausbesitzer für große Flächen aus Glas entscheiden, profitieren sie doppelt. Denn die Glasflächen sehen nicht nur gut aus. Darüber hinaus sorgt die Sonne insbesondere in der kalten Jahreszeit für Wärmegewinne, sodass die Heizkosten sinken. Zudem wirken sich die Glasflächen positiv auf die Stromkosten aus. Das Tageslicht sorgt dafür, dass eine Beleuchtung über weite Strecken des Tages nicht notwendig ist.

Die Unternehmen haben Glas in den letzten Jahrzehnten stetig weiterentwickelt. Aus diesem Grund haben Verglasungen heutzutage eine Energieeffizienz, die problemlos mit gemauerten Wänden mithalten kann. Dank Mehrfachverglasung ist für Ruhe und Entspannung im Inneren des Hauses gesorgt.

Der vermehrte Einsatz von Glas sorgt für eine positive Gesamterscheinung und einen hohen Komfort. Dank des Tageslichts erhöht sich das Wohlgefühl der Bewohner deutlich. Das Haus wirkt ohne eine visuelle Trennung deutlich größer.

Glas für Fenster und Türen

Selbstverständlich sind die Fenster eines Hauses aus Glas. Mittlerweile ist es für Immobilienbesitzer möglich, die Glasflächen und Fenster in jeder Größe einzubauen – von einem kleinen runden Fenster bis hin zur gesamten Hausfront. Hausbesitzer haben die Qual der Wahl.

Darüber hinaus können die Türen im Haus aus Glas bestehen. Statt konventioneller Türen aus Holz sorgt Glas für eine moderne und elegante Erscheinung. Gerade bei großen Fensterfronten sorgen Türen aus Glas für ein stimmiges Gesamtbild. Zudem ist es möglich, Schiebetüren aus Glas in das Haus zu integrieren.

Der Wintergarten

Glas eignet sich zur Vergrößerung des Wohnbereichs. Ein Wintergarten ist für Hausbesitzer oftmals das Mittel der Wahl. Die Träger sind aus Aluminium, Holz oder Kunststoff. Dank der Verglasung der Fronten und des Dachs vom Wintergarten können die Bewohner den Garten und die Natur jederzeit genießen – und dass, ohne von den Witterungsbedingungen abhängig zu sein.

Trennwände innerhalb des Hauses

Mit Glas können die Hausbewohner zudem Bereiche innerhalb des Hauses voneinander abtrennen. Eine Glasscheibe eignet sich zum Beispiel für die Abtrennung des Wohnbereichs vom Essbereich. Somit werden die Vorteile einer offenen Küche mit denen eines getrennten Wohnbereichs verknüpft.

Nachträgliches Bauen mit Glas

Alle Hausbesitzer, welche beim Bau der Immobilie nicht an Glas gedacht haben, können beruhigt sein. Die fortschreitende Weiterentwicklung der Eigenschaften von Glas ermöglicht eine nachträgliche Aufrüstung des Hauses mit Elementen aus Glas. Bei Fenstern oder Türen ist dies ohne großen Aufwand möglich. Selbst die Integration ganzer Fensterfronten ist heutzutage realisierbar. Es ist lediglich erforderlich, dass die Immobilienbesitzer die Statik des Hauses berücksichtigen. Einem Haus mit viel Glas steht nichts mehr im Wege.

9 Antworten auf „Glas im Haus verbauen“

  1. Glas im Haus verbauen ist wirklich eine schöne Sache. Vor allem wenn man dann das ganze Licht und Energie in die Wohnung lassen kann und es auch erhalten bleibt. Die Einrichtung Glas orientiert zu haben ist meines Erachtens sehr löblich.

  2. Vielen Dank für die Übersicht zum Bauen mit Glas! Wir haben ein Haus gekauft, bei dessen Bau definitiv nicht an ästhetische Gesichtspunkte gedacht wurde. Ich bin daher sehr erleichter zu lesen, dass eine Aufrüstung ohne großen Aufwand möglich ist. Die Statik unseres Hauses sollte auf jeden Fall ausreichend sein.

  3. Unser Haus wird renoviert und da wir so oder so schon eine Baustelle sind, habe ich überlegt gleich eine Glaswand einzusetzen und die Tür zum Wohnzimmer auszutauschen. Glas hat definitiv einige Vorteile als auch Nachteile. Man sieht schnell die patscher der Kinder aber es kommt auf jeden Fall mehr Licht ins Haus und lässt den Wohnraum größer erscheinen.

  4. So eine tolle schiebe Tür installiert ist schon echt etwas Gutes. Sie ist leicht zu handhaben und und man erfüllt mehrere gute Zwecke damit. Der entscheidende Punkt für mich ist aber die Lichtdurchlässigkeit.

  5. Wir möchten unser Haus vergrößern und hatten da auch an einen Wintergarten gedacht. Der Termin mit einem Bauleiter steht bald an, um die Details zu besprechen. Welche der Trägerarten würden Sie empfehlen?

  6. Da wir in unserem Haus bereits viel Glas in Türen und eine Hausfront eingesetzt haben, ist es bereits schön hell. Wir suchen aber noch nach weiteren kreativen Einsatzmöglichkeiten. Ihre Erwähnung von kleinen runden Fenstern hat uns die Idee zu Bullaugenfenstern im Dachgeschoss gegeben – nun müssen wir nur noch eine Glaserei finden, die Fenster in den verschiedensten Ausführungen herstellt.

  7. Das Glas wir immer wichtiger Gerade wenn man sieht, dass ganze Wolkenkratzer in New York aus Glas sind. Es ist wirklich ein schönes Material und man kann daraus wirklich viel machen.

  8. So ein schöner Glaswintergarten ist wirklich etwas tolles. Am liebsten würde ich mir selber einen bauen. Schließlich vergrößert er etwas die Wohnfläche und das finde ich sehr gut.

  9. Gut zu wissen, dass sich viel Glas am Haus durch niedrigere Heizkosten rentieren wird. Ich mache mir hier allerdings etwas Sorgen um die Hitze im Sommer. Letztlich muss man dann sicher die gesparten Stromkosten für den Strom einer Klimaanlage ausgeben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.