Den Umzug richtig planen

Du hast den neuen Mietvertrag bereits unterschrieben? Dann gilt es nunmehr einige wichtige Vor- und Nachbereitungen zu treffen.
So ist jeder Umzug stets ein geeigneter Zeitpunkt, die Wohnung zu entrümpeln, und sich von den seit Jahren nicht mehr verwendeten Staubfängern zu trennen – so kannst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

  1. Du brauchst weniger Kisten packen und transportieren.
  2. Durch den Verkauf noch brauchbarer Gegenstände kannst du deine Umzugskasse noch ein wenig aufbessern.

Darüber hinaus darfst du keinesfalls vergessen, alle für die alte Unterkunft relevanten Verträge, wie Strom, Gas, Telefon etc. zu kündigen. Es könnte sonst ein böses Erwachen geben, wenn du nach dem Einzug in die neue Wohnung von einer unerwarteten Doppelbelastungen negativ überrascht wirst.

Auch der Einzug sollte durchdacht sein

Nach dem Umzug: Wohnzimmer einrichten - So gelingt es!Neben der Planung für die alte Wohnung gilt es natürlich auch, sich seine Gedanken zu der neuen Bleibe zu machen – wie stellst du die Möbel, wie sollen die Wände dekoriert und gestrichen werden usw.

Eine ganz elementare Frage, die von den meisten Menschen völlig außer Acht gelassen wird, ist die nach der Beleuchtung. An dieser Stelle wird sich nun der eine oder andere unter Ihnen die Frage stellen, warum man sich um die Beleuchtung kümmern soll. Schließlich hängt man seine Lampen wieder an den dafür vorgesehenen Elektroanschlüsse auf, stellt seine Deckenfluter in der Nähe der Steckdosen auf und ist an dieser Stelle fertig mit weiteren Gedanken.

Die Beleuchtung in der Wohnung hat einen hohen Stellenwert

Doch weit gefehlt!

  • Die Beleuchtung hat maßgeblichen Einfluss auf den Wohlfühlfaktor in der Wohnung.
  • Nur eine ausgewogene Mischung aus Grundbeleuchtung, Akzentbeleuchtung und Arbeitsbeleuchtung sorgt für nötige Abwechslung im Zimmer.
  • Durch den Einsatz von LED-Leuchtmitteln kannst du viel Geld sparen
  • Klassische Glüh- und Halogenlampen gehören mehr und mehr der Vergangenheit an.

Grund genug somit, sich im Vorfeld hinreichend mit dem Thema Beleuchtung auseinanderzusetzen, da vor der Renovierung noch die Möglichkeit besteht, notwendige Kabel und Streckdosen zu verlegen, damit du die Wohnung nach deinen Wünschen entsprechend gestalten kannst.

Auf diese Weise vermeidest du spätere unschöne und störende Verlängerungskabel sowie kostspielige Veränderungen, die aller Voraussicht nach eine weitere Renovierung nach sich ziehen würden.

Beleuchtung? Ziehe einen Experten zu Rate

Oft ist es auch hilfreich, einen Experten hinzuzuziehen, denn beispielsweise nur ein Elektriker wird dir mit Gewissheit sagen können, ob der dir erhachte Plan umzusetzen ist.

Beispielsweise kannst du nicht alle Leuchtmittel auch in allen Räumlichkeiten verwenden. Eine Auswahl verschiedener Glühlampen, LED etc. erhältst du beispielsweise unter https://www.beleuchtungdirekt.de.
In Kombination mit einem geeigneten Fachmann kannst du so deiner Traumwohnung einen großen Schritt näherkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.